News‎ > ‎

Nun ist er gesperrt, unser Weg...

veröffentlicht um 07.10.2011, 07:00 von Bürgerinitiative Pro-Lahntalradweg   [ aktualisiert: 07.10.2011, 07:10 ]
Seit 01.10.2011 ist der Zugang zum Trampelpfad aus Richtung Geilnau für Radfahrer gesperrt! Wo früher Schilder die Benutzung des Leinpfades zwischen Geilnau und der Schleuse Scheidt auf eigene Gefahr erlaubt haben, steht nun ein Verbotsschild für Radfahrer. Aufgestellt wurde es vom Wasser- und Schifffahrtsamt, weil der Belag des asphalierten Weges für Radfahrer durch Hochwasserschäden und Baugeräte eine Gefahr darstellen würde. Hinweisschilder stehen auch auf der anderen Seite des Trampelpfades, am Ortsende Laurenburg auf dem Wirthweg Richtung Geilnau.

Eine Reparatur des Belages wird wahrscheinlich erst nach dem Winter erfolgen. Wie die Radfahrer nun reagieren, wird sich zeigen.
Die beiden Mitglieder des Landtages Frank Puchtler und Matthias Lammert haben schon Nachforschungen bezüglich der Sperrung und des Werdeganges aufgenommen. Hoffentlich ergibt sich hier eine sinnvolle Einigung.
Wenn das Wasser- und Schifffahrtsamt den Asphaltbelang repariert, kann es ja eigentlich auch direkt den alten Leinpfad am Trampelpfad mit reparieren...

Comments